CARBOblaster-Familie – Die Reinigungs-Revolution mit dem Trockeneis-Strahlverfahren

Trockeneis ist die allgemeine Bezeichnung für Kohlendioxid (CO2) in fester Form. Die Eigenschaften von Trockeneis sind gerade für das Trockeneis-Strahlverfahren ideal: Festes Kohlendioxid bleibt temperaturkonstant bei -78,5 °C. Bei Energiezufuhr geht das CO2 nicht erst in einen flüssigen Zustand über, sondern wird direkt gasförmig. Daher eignet es sich sehr gut für der Reinigungsindustrie, da beim Trockeneis-Strahlverfahren, anders als beim Hochdruckreinigen, keine Flüssigkeiten verwendet werden.

So funktioniert das CARBO Trockeneis-Strahlverfahren mit der CARBOblaster-Familie

CARBOblaster für die Trockeneis-Strahlreinigung

Das CO2-Strahlverfahren wirkt über einen thermischen, wie auch über einen mechanischen Effekt. Mit Trockeneispellets und Druckluft lassen sich industrielle Oberflächen, die sonst mit Sand oder chemisch gereinigt würden, besonders materialschonend säubern, ohne dass verunreinigtes Strahlgut entsorgt werden muss.

Als Strahlmittel dient zu Trockeneispellets zusammengepresster CO2-Schnee, der von Druckluft beschleunigt auf die Oberfläche mit erheblichen Minustemperaturen aufprallt und dort einen reinigenden Temperaturschock auslöst, der die Beschichtung versprödet und den Abtrag erleichtert. Dabei bleibt das Grundmaterial unbeschädigt und weder Wasser noch Chemikalien sind zu entsorgen.

Ein einfaches Reinigungsverfahren von CARBO perfektioniert

So einfach das Prinzip auch ist, vieles hängt von der richtigen Dosierung der Trockeneispellets, deren Form und Größe, dem Druck des Luftstroms und der Luftmenge ab. Das CO2-Trockeneisverfahren spielt insbesondere dort seine Vorteile aus, wo Rückstände minimiert werden müssen, die aufwändig zu entsorgen sind, wo langwierige manuelle Arbeit ersetzt werden soll, oder Oberflächen auf gar keinen Fall beschädigt werden dürfen und wo vor Ort ohne kostspielige Ein- und Ausbauzeiten von Maschinenteilen gestrahlt werden soll.

CARBO nutzt eine neuartige, revolutionäre Strahltechnologie mit Trockeneiskristallen von 0,1 bis 3 mm, stufenlos einstellbar. Dadurch wird eine sehr filigrane und genaue Dosierung des Strahlmittels möglich. Zum Einsatz kommt diese neue Technologie mit der CARBOblaster-Familie – einer umweltfreundlichen und sparsamen Trockeneisstrahlgeräte-Familie.

Die CARBOblaster-Familie eignet sich für jedes Einsatzgebiet dank der Eigenschaften des CO2

CARBOblaster im Einsatz zum reinigen mittels Trockeneis-Strahlverfahren

Im Vergleich zu herkömmlichen Trockeneisstrahlgeräten, die sich hauptsächlich für großflächige Anwendungen in Industrie und Handwerk eignen, lässt sich die neue CARBOblaster-Familie durch ihre feine Dosierung vielseitiger, effektiver und auch kleinflächiger einsetzen.

Das Trockeneisstrahlen ist ein hervorragender Ersatz für aggressive Reinigungs- und Lösungsmittel, da es ein Verfahren mit rückstandsfreiem und ungiftigem Strahlmittel ist. Schädliche Emissionen entfallen, da bei diesem Verfahren kein Wasser notwendig ist – also ein trockenes Verfahren – und somit keine Reste von Strahlreinigungsmitteln auftreten oder ins Abwasser gelangen können. Das „Reinigungsmittel“ Trockeneis verflüchtigt sich und kann sich nicht mit dem beseitigten Schmutz mischen. Was übrig bleibt, ist der entfernte, trockene Schmutz und eine perfekt gereinigte Oberfläche.

Besuchen Sie den CARBO Webshop

Im Online Shop von CARBO finden Sie alle Geräte der CARBOblaster-Familie und dazu noch eine breite Auswahl an Zubehörartikeln für jedes Einsatzgebiet.